logo 

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Wattwagen umgestürzt (04.09.2019)

Dutzende Rettungseinsätze im Watt mussten von den Rettungskräften auch in diesem Sommer gefahren werden. Doch zum Ende der Saison kam es noch einmal richtig dick. Heute morgen gegen 10 Uhr kippte zwischen den Rettungsbaken 6 und 7 ein Wattwagen um. Bei dem Unfall wurden mehrere Personen zum Teil erheblich verletzt. Da von einer großen Anzahl an Verletzten ausgegangen werden musste, alarmierte die Leitstelle der Cuxhavener Berufsfeuerwehr mit dem Stichwort "Manv" (Massenanfall an Verletzten). Sofort setzten sich mehrere Rettungswagen aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven sowie aus der Stadt Bremerhaven und ein Rettungshubschrauber in Bewegung zum Sahlenburger Wattwagenplatz. Hinzu kamen Kräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Wehren Mitte, Sahlenburg und Duhnen sowie der DLRG, der DgzrS, der Wasserschutzpolizei, der Polizei Cuxhaven und der ELW 2 der FF Mitte. Letzterer diente den Einsatzleitern zur Koordination der Einsatzkräfte. Wärend im Watt mittels Treckern, Unimogs und Jetskis die Rettung eingeleitet wurde gingen zahlreiche Rettungsfahrzeuge am Strand in Stellung. Nach etwa einer Stunde konnten alle Verletzten an Land gebracht und von drei Notärzten gesichtet und versorgt werden. Insgesamt wurden sechs Menschen in umliegende Kliniken transportiert. Der havarierte Wattwagen wurde indes nach Duhnen geschleppt, wo die zuständige Wasserschutzpolizei ihre im Watt begonnenen Ermittlungen zur Unfallursache fortführte. (s.d.)IMG 20190904 WA0014IMG 20190904 WA0015

IMG 20190904 WA0013IMG 20190904 WA0012

googlemap

Feuerwache 
FF-Cuxhaven-Mitte 
Schulstraße 3  
27472 Cuxhaven

04721 / 700 70 700 (Leitstelle)
04721 / 700 70 735 (Büro)

info@ff-cuxhaven-mitte.de