logo 

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Willkommen auf den Seiten der

Freiwilligen Feuerwehr Cuxhaven-Mitte

Hier möchten wir Sie über unsere Geschichte, Ausrüstung und Aufgaben Informieren.

Viel Spaß!!!

 

 

Nächtliches Feuer im Industriegebiet (13.07.2020)

Um kurz nach Mitternacht wurden in der Nacht zum Montag die Wehren Mitte und Groden von der Berufsfeuerwehr zu einem Feuer nachgefordert. Zunächst hatte in einem pharmazeutischen Betrieb an der Heinz-Lohmann-Straße der automatische Brandmelder angeschlagen. Bereits auf der Anfahrt der ersten Fahrzeuge stellte sich heraus das es tatsächlich zum Ausbruch eines Brandes gekommen war. Die nachrückenden Kräfte errichteten eine Wasserversorgung, stellten Trupps für den Innenangriff und nahmen eine Kontrolle über das Dach mittels Drehleiter vor. Parallel wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Doch Feuer war weithin nicht zu erkennen, auch der Rauch hielt sich in Grenzen. Das Geschehen spielte sich im Inneren des Gebäudes ab. Im Inneren einer Abgasanlage waren Filter in Brand geraten. Nachdem ein Lösch-, bzw. Kühlversuch von außen nicht den gewünschten Erfolg brachte, wurden die glühenden Filter in Handarbeit aus dem System entfernt und die Gefahr der Ausbreitung somit gebannt. Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. (s.d.)

Freiwillige Wehren nehmen Dienst langsam wieder auf (10.07.2020)

Wie überall in Niedersachsen nehmen auch die Freiwilligen Feuerwehren in Cuxhaven nach und nach ihren Übungsdienst wieder auf. Unter Einhaltung eines, vom Landesfeuerwehrverband vorgegebenen und per Dienstanweisung an die einzelnen Wehren geleiteten, Hygiene-Konzeptes sind Übungsdienste wieder erlaubt. Einsätze fielen nicht unter die Corona Regeln und wurden von den einzelnen Wehren jederzeit wahrgenommen. Bei der FF Cuxhaven-Mitte wurde bereits vor einigen Wochen in kleinen Gruppen damit begonnen die Saugstellen für Löschwasser im Innenstadtbereich zu überprüfen. Nach mehreren Terminen konnten am Mittwoch dieser Woche die letzten Brunnen geprüft werden. Bis auf wenige Mängel kann die Feuerwehr in der Stadtmitte nahezu überall auf Löschwasser, unabhängig vom Leitungsnetz, zurück greifen. In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr darauf hin bitte nicht vor oder auf Saugstellen oder Hydranten zu parken. Dieses kann im Ernstfall wertvolle Zeit und, unter umständen, Menschenleben kosten. Auf den Fotos sind u.a. solche Saugstellen zu erkennen. Nachdem die einzelnen Gruppenführer der FF Mitte in den letzten Wochen ihren Gruppen das neue Hygiene-Konzept erörtert haben konnte in der vergangenen Woche auch der erste reguläre Übungsdienst gefahren werden. Hier gab es zunächst eine Auffrischung in der FwDV 3, Grundtätigkeiten im Löscheinsatz. Auch die Mannschaft des, bei der FF Mitte stationierten, ELW 2 nahm ihren Übungsbetrieb wieder auf. Ein Teil dieser Besatzung wird in Kürze auch an einer, durch Corona lange aufgeschobenen, Schulung für die neue Funktechnik in Essen teilnehmen. Neben dem Übungsbetrieb gab es es in der vergangenen Woche auch zwei Einsätze zu verzeichnen. Bereits am vergangenen Sonnabend geriet in einer Wohnung an der Brahmsstraße eine Steckdose in Brand wodurch die Wohnung erheblich verraucht wurde. Während das Feuer im Keim erstickt werden konnte, musste die Bewohnerin mit einer Rauchgasinhalation ins Krankenhaus gebracht werden. Montag Abend wurde die FF Mitte dann zusammen mit der Berufsfeuerwehr in den Süderwisch gerufen. Im Keller eines Mehrfamilienhauses war ein Trockner in Brand geraten. Auch hier konnte das Feuer schnell gelöscht und größerer Schaden verhindert werden. (s.d.)

IMG 20200710 WA0000IMG 20200710 WA0001IMG 20200710 WA0002IMG 20200710 WA0003

Zwei mal Fehlalarm (29.06.2020)

Gleich zweimal innerhalb weniger Stunden wurde die Wehr Mitte zu Brandeinsätzen alarmiert. Am Freitag Abend gegen 22 Uhr schlug ein Mitarbeiter eines großen Hotelkomplexes in Döse alarm weil es auf einer Etage des mehrstöckigen und stark belegten Gebäudes stark nach Brandrauch gerochen hatte. Die Leitstelle löste darauf hin einen Großeinsatz von Feuerwehr- und Rettungskräften aus. Neben der Berufsfeuerwehr kamen die Wehren Döse, Duhnen, Stickenbüttel und Mitte zum Einsatz. Der ELW 2 der FF Mitte übernahm die Koordination der Rund 60 Einsatzkräfte. Nach gut einer dreiviertel Stunde war das Hotel evakuiert und durch mehrere Trupps überprüft. Der Geruch hatte sich verzogen und ein Feuer wurde nicht festgestellt, woraufhin der Einsatz beendet werden konnte. Am nächsten Vormittag meldeten Passanten das aus einem Kellerlichtschacht einer Discothek in der Bahnhofstraße Rauch drang. Da die Berufsfeuerwehr in einem anderen Einsatz gebunden war wurde die FF Mitte zusammen mit der Drehleiter aus Döse alarmiert. Ein Voraustrupp der Berufsfeuerwehr konnte noch vor dem Ausrücken der weiteren Kräfte Entwarnung geben. Feuer und Rauch waren an der Einsatzstelle nicht festgestellt worden. (s.d.)

googlemap

Feuerwache 
FF-Cuxhaven-Mitte 
Schulstraße 3  
27472 Cuxhaven

04721 / 700 70 700 (Leitstelle)
04721 / 700 70 735 (Büro)

info@ff-cuxhaven-mitte.de