logo 

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Willkommen auf den Seiten der

Freiwilligen Feuerwehr Cuxhaven-Mitte

Hier möchten wir Sie über unsere Geschichte, Ausrüstung und Aufgaben Informieren.

Viel Spaß!!!

 

 

"Feuer" in der Poststraße (16.07.2020)

Eigentlich waren die Leute der Freiwilligen Feuerwehr Cuxhaven-Mitte am Donnerstag Abend zu ihrem regulären Übungsabend ausgerückt. Doch bereits kurz nach Beginn ereilte die Fahrzeuge über Funk die Einsatzmeldung "Feuer beim Scheibendoktor in der Postrstraße". Mit Alarm fuhren die beiden Löschfahrzeuge sowie die Drehleiter zum Einsatzort. Vor Ort stellte sich heraus das die gesamte Werkstatt stark verraucht war. Zwei Personen wurden im dichten Rauch vermisst. Eilig wurden Schläuche gerollt und die Drehleiter in Stellung gebracht. Ein Trupp ging unter Pressluftatmern zur Menschenrettung in den Innenangriff. Ein weiterer Trupp stand bereit. Bereits nach wenigen Minuten konnte der Angriffstrupp die vermissten Personen ins Freie bringen. Bei den weiteren Löscharbeiten erlitt einer der beiden Kameraden im Inneren des Gebäudes einen Unfall. Zügig wurde der bereitstehende Sicherheitstrupp eingesetzt um dem verletzten Kameraden zu helfen. Auch dieser konnte binnen kürzester Zeit aus dem Gefahrenbereich gerettet werden. Der zweite Trupp übernahm dann die weitere Brandbekämpfung, während draussen ein Druckbelüfter zur Entrauchung der Halle eingesetzt wurde. Das löschen des Feuers beschränkte sich hier auf das abschalten der Nebelmaschine, denn es handelte sich um eine realistisch wirkende Übung. Bei einer anschliessenden Besprechung zeigten sich alle mit dem Verlauf der Übung zufrieden. Die Freiwillige Feuerwehr Cuxhaven-Mitte bedankt sich bei Sven Heinlein, dem Inhaber des Scheibendoktor, dass er sein Objekt für diese Übung zur Verfügung gestellt hat. Dieser bedankte sich bei den Feuerwehrleuten mit Bratwurst und kalten Getränken. (s.d.)

IMG 20200717 WA0015IMG 20200717 WA0016IMG 20200717 WA0017IMG 20200717 WA0018IMG 20200717 WA0019IMG 20200717 WA0020

Nächtliches Feuer im Industriegebiet (13.07.2020)

Um kurz nach Mitternacht wurden in der Nacht zum Montag die Wehren Mitte und Groden von der Berufsfeuerwehr zu einem Feuer nachgefordert. Zunächst hatte in einem pharmazeutischen Betrieb an der Heinz-Lohmann-Straße der automatische Brandmelder angeschlagen. Bereits auf der Anfahrt der ersten Fahrzeuge stellte sich heraus das es tatsächlich zum Ausbruch eines Brandes gekommen war. Die nachrückenden Kräfte errichteten eine Wasserversorgung, stellten Trupps für den Innenangriff und nahmen eine Kontrolle über das Dach mittels Drehleiter vor. Parallel wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Doch Feuer war weithin nicht zu erkennen, auch der Rauch hielt sich in Grenzen. Das Geschehen spielte sich im Inneren des Gebäudes ab. Im Inneren einer Abgasanlage waren Filter in Brand geraten. Nachdem ein Lösch-, bzw. Kühlversuch von außen nicht den gewünschten Erfolg brachte, wurden die glühenden Filter in Handarbeit aus dem System entfernt und die Gefahr der Ausbreitung somit gebannt. Nach gut einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. (s.d.)

Freiwillige Wehren nehmen Dienst langsam wieder auf (10.07.2020)

Wie überall in Niedersachsen nehmen auch die Freiwilligen Feuerwehren in Cuxhaven nach und nach ihren Übungsdienst wieder auf. Unter Einhaltung eines, vom Landesfeuerwehrverband vorgegebenen und per Dienstanweisung an die einzelnen Wehren geleiteten, Hygiene-Konzeptes sind Übungsdienste wieder erlaubt. Einsätze fielen nicht unter die Corona Regeln und wurden von den einzelnen Wehren jederzeit wahrgenommen. Bei der FF Cuxhaven-Mitte wurde bereits vor einigen Wochen in kleinen Gruppen damit begonnen die Saugstellen für Löschwasser im Innenstadtbereich zu überprüfen. Nach mehreren Terminen konnten am Mittwoch dieser Woche die letzten Brunnen geprüft werden. Bis auf wenige Mängel kann die Feuerwehr in der Stadtmitte nahezu überall auf Löschwasser, unabhängig vom Leitungsnetz, zurück greifen. In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr darauf hin bitte nicht vor oder auf Saugstellen oder Hydranten zu parken. Dieses kann im Ernstfall wertvolle Zeit und, unter umständen, Menschenleben kosten. Auf den Fotos sind u.a. solche Saugstellen zu erkennen. Nachdem die einzelnen Gruppenführer der FF Mitte in den letzten Wochen ihren Gruppen das neue Hygiene-Konzept erörtert haben konnte in der vergangenen Woche auch der erste reguläre Übungsdienst gefahren werden. Hier gab es zunächst eine Auffrischung in der FwDV 3, Grundtätigkeiten im Löscheinsatz. Auch die Mannschaft des, bei der FF Mitte stationierten, ELW 2 nahm ihren Übungsbetrieb wieder auf. Ein Teil dieser Besatzung wird in Kürze auch an einer, durch Corona lange aufgeschobenen, Schulung für die neue Funktechnik in Essen teilnehmen. Neben dem Übungsbetrieb gab es es in der vergangenen Woche auch zwei Einsätze zu verzeichnen. Bereits am vergangenen Sonnabend geriet in einer Wohnung an der Brahmsstraße eine Steckdose in Brand wodurch die Wohnung erheblich verraucht wurde. Während das Feuer im Keim erstickt werden konnte, musste die Bewohnerin mit einer Rauchgasinhalation ins Krankenhaus gebracht werden. Montag Abend wurde die FF Mitte dann zusammen mit der Berufsfeuerwehr in den Süderwisch gerufen. Im Keller eines Mehrfamilienhauses war ein Trockner in Brand geraten. Auch hier konnte das Feuer schnell gelöscht und größerer Schaden verhindert werden. (s.d.)

IMG 20200710 WA0000IMG 20200710 WA0001IMG 20200710 WA0002IMG 20200710 WA0003

googlemap

Feuerwache 
FF-Cuxhaven-Mitte 
Schulstraße 3  
27472 Cuxhaven

04721 / 700 70 700 (Leitstelle)
04721 / 700 70 735 (Büro)

info@ff-cuxhaven-mitte.de