logo 

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Willkommen auf den Seiten der

Freiwilligen Feuerwehr Cuxhaven-Mitte

Hier möchten wir Sie über unsere Geschichte, Ausrüstung und Aufgaben Informieren.

Viel Spaß!!!

 

 

Ein Todesopfer / Mehrere Einsätze (27.07.2020)

Die Freiwilligen Feuerwehren in Cuxhaven kommen derzeit kaum zur Ruhe. Die Gerätschaften vom Feuer am Sonnabend waren kaum wieder hergerichtet, da gab es heute schon wieder Großalarm. Dieses mal eilten die Wehren Groden, Mitte, Altenbruch und Döse zusammen mit der Berufsfeuerwehr am späten Nachmittag zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand nach Altenbruch Westerende. Vor Ort stellte sich heraus das ein Wohnhaus in der Straße "Wetternweg" nahezu in Vollbrand stand. Mehrere Stunden Löscharbeiten lagen vor den Feuerwehrleuten. Gemeinsam  gelang es den Kameraden schnell die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Bei den umfangreichen Nachlöscharbeiten entdeckten die Feuerwehrleute in den Trümmern den Leichnam einer Person.  Vermutlich handelt es sich dabei um den Besitzer des Hauses. Die Polizei Cuxhaven nahm ihre Ermittlungen auf. Gegen 20:45 Uhr konnten die meisten Kräfte den Einsatz beenden. Kaum an der Wache ausgerüstet kamen die nächsten zwei Einsätze. Der ELW 2 rückte gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr zu einer Personensuche am Strand aus. Die Person, ein vermeintlich vermisster Surfer, konnte schnell wohlbehalten aufgefunden werden. Drei Kameraden der FF Mitte waren mit der Drehleiter bis in die Nacht bei einem Wohnhausbrand in Nordholz im Einsatz, während drei weitere Kameraden mit dem GW Logistik die erste Einsatzstelle aufräumten. (s.d.)

IMG 20200727 WA0008IMG 20200727 WA0009

Feuer beim THW (25.07.2020)

Zu einem verheerenden Brand kam es am frühen Samstagmorgen im Grodener Industriegebiet. Um kurz nach 5 Uhr wurde der Feuerwehr eine erhebliche Rauchentwicklung aus einer Fahrzeughalle des THW, Ortsverband Cuxhaven, gemeldet. Bereits nach dem Eintreffen der ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Wehren Mitte, Groden und Döse stellte sich heraus das ein Geländefahrzeug und rundherum gelagerte Ausrüstungen in Vollbrand standen. Hohe Temperaturen und schwarzer Rauch erschwerten den zahlreichen, unter schwerem Atemschutz vorgegangen, Trupps die Arbeit im inneren des Gebäudes. Aufgrund des Brandes ließen sich zunächst auch die großen Tore nicht öffnen. Nach etwa einer Stunde waren die größten Flammen gelöscht und die Halle konnte weitestgehend rauchfrei gemacht werden. Bei den Nachlöscharbeiten stellte ein Trupp der FF Mitte eine erneut steigende Wärmeausbreitung und stärker werdenden Rauch fest. Ein Abrollcontainer, der unmittelbar im Brandbereich stand war hierfür ursächlich. Mit vereinten Kräften zogen die Kameraden des THW und der FF Mitte diesen aus der Halle und konnten draußen die letzten Glutnester ablöschen. Nach rund drei Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden indes dürfte immens sein, da die Kameraden des THW nicht nur ihre Halle sondern auch einen großen Teil wichtiger Gerätschaften verloren haben. Die Polizei nahm noch vor Ort ihre Ermittlungen auf, konnte allerdings noch keine Aussagen zur Ursache machen. (s.d.) 

IMG 20200725 WA0008IMG 20200725 WA0016IMG 20200725 WA0025IMG 20200725 WA0026IMG 20200725 WA0012

"Feuer" in der Poststraße (16.07.2020)

Eigentlich waren die Leute der Freiwilligen Feuerwehr Cuxhaven-Mitte am Donnerstag Abend zu ihrem regulären Übungsabend ausgerückt. Doch bereits kurz nach Beginn ereilte die Fahrzeuge über Funk die Einsatzmeldung "Feuer beim Scheibendoktor in der Postrstraße". Mit Alarm fuhren die beiden Löschfahrzeuge sowie die Drehleiter zum Einsatzort. Vor Ort stellte sich heraus das die gesamte Werkstatt stark verraucht war. Zwei Personen wurden im dichten Rauch vermisst. Eilig wurden Schläuche gerollt und die Drehleiter in Stellung gebracht. Ein Trupp ging unter Pressluftatmern zur Menschenrettung in den Innenangriff. Ein weiterer Trupp stand bereit. Bereits nach wenigen Minuten konnte der Angriffstrupp die vermissten Personen ins Freie bringen. Bei den weiteren Löscharbeiten erlitt einer der beiden Kameraden im Inneren des Gebäudes einen Unfall. Zügig wurde der bereitstehende Sicherheitstrupp eingesetzt um dem verletzten Kameraden zu helfen. Auch dieser konnte binnen kürzester Zeit aus dem Gefahrenbereich gerettet werden. Der zweite Trupp übernahm dann die weitere Brandbekämpfung, während draussen ein Druckbelüfter zur Entrauchung der Halle eingesetzt wurde. Das löschen des Feuers beschränkte sich hier auf das abschalten der Nebelmaschine, denn es handelte sich um eine realistisch wirkende Übung. Bei einer anschliessenden Besprechung zeigten sich alle mit dem Verlauf der Übung zufrieden. Die Freiwillige Feuerwehr Cuxhaven-Mitte bedankt sich bei Sven Heinlein, dem Inhaber des Scheibendoktor, dass er sein Objekt für diese Übung zur Verfügung gestellt hat. Dieser bedankte sich bei den Feuerwehrleuten mit Bratwurst und kalten Getränken. (s.d.)

IMG 20200717 WA0015IMG 20200717 WA0016IMG 20200717 WA0017IMG 20200717 WA0018IMG 20200717 WA0019IMG 20200717 WA0020

googlemap

Feuerwache 
FF-Cuxhaven-Mitte 
Schulstraße 3  
27472 Cuxhaven

04721 / 700 70 700 (Leitstelle)
04721 / 700 70 735 (Büro)

info@ff-cuxhaven-mitte.de