logo 

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Alarmierung

Die Alarmierung: Vom Kanonenschuss zum digitalen Melder

Da Freiwillige Feuerwehrleute ein ganz normales Arbeits-und Familienleben haben, müssen sie bei Einsätzen alarmiert werden. Das geschieht in Cuxhaven seit 1976 mit Funkalarmempfängern, kleinen Alarmgeräten, die jederzeit am Mann getragen werden können und von der Leitstelle über Funk ausgelöst werden.

Das ist der bisherige Endpunkt einer langen Entwicklung in der Alarmierung der Feuerwehr im früheren Ritzebüttel und heutigen Cuxhaven. In der Anfangszeit des Feuerlöschwesens, erfolgte die Alarmierung durch einen Kanonenschuss, der von der militärischen Wache am Schloß  Ritzebüttel abgegeben wurde. Später wurden auch Hornisten eingesetzt, die zu Fuß oder mit einem Fahrrad durch den Ort eilten und kräftig ins Horn bliesen.

Diese zeitaufwendige Art der Alarmierung wurde später durch ein Telegraphennetz abgelöst, das die Hamburger Feuerwehr in Cuxhaven errichtete und mit dem jeder Feuerwehrmann in seiner Wohnung eine Klingel erhielt, die bei Alarm ausgelöst wurde. Damit wurde bereits eine recht schnelle und gleichzeitige Alarmierung der Feuerwehrmitglieder erreicht.

Der nächste Schritt war die Alarmierung über Sirenen. Drei Mal heulten die Sirenen im Stadtgebiet bei Feueralarm. Damit war jedoch auch die gesamte Bevölkerung bei jedem Einsatz aufgeschreckt. Für den Fall, dass die Sirenen ausfallen sollten, gab es in dieser Zeit bereits ein telefonisches Reservesystem, in dem ein Feuerwehrmann jeweils zwei Kameraden anrief und diese den Alarm dann jeweils wieder an zwei weitere Kameraden weiter gaben.

Seit 1976 erfolgte die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Cuxhaven-Mitte nunmehr mit den Funkmeldeempfängern. Damit ist es auch möglich, bei kleineren Einsätzen nur einen Teil der Feuerwehrleute zu alarmieren.

Im Oktober 2012 erhielten die Kameraden aller Cuxhavener Feuerwehren so wie alle weiteren Hilfsorganisationen einheitliche digitale Meldeempfänger (DME) mit denen eine noch präzisere und schnellere Alarmierung erfolgen soll.

 

Alamierung mit Kanone:

Alamierung mit Sirene: 

Alamierung mit analogem Funkmeldeempfänger:

Alamierung mit digitalem Funkmeldeempfänger:

 

-------------TÖNE ANHÖREN---------------

 

googlemap

Feuerwache FF-Cuxhaven-Mitte
Schulstraße 3
27472 Cuxhaven

04721 / 700 70 700 (Zentrale)
04721 / 700 70 735 (Büro)

info@ff-cuxhaven-mitte.de